Einträge zum Stichwort ‘Virales Marketing’

  • Überwachung

    Die Suchmaschinen erlauben sich Konsumgüter auf verschiedensten Seiten anzubieten und Anfragen von Nutzern zu dokumentieren. Jeder Schritt im Web wird aufgezeichnet und hat offensichtliche Reaktionen zur Folge. Anders als im öffentlichen Raum wird tatsächlich personenbezogene, individuelle Werbung angezeigt. Es bleibt nicht aus, dass sich das Individuum beobachtet und ausspioniert fühlt. Das führt zu einem anderen Bezug zu Werbung, einem persönlicherem

  • Werbeträger

    Virales Marketing ist bereits ein Begriff der sich eingespielt hat. Allerdings hauptsächlich auf dem Prinzip basierend das es sich, ganz im Sinne von Berners-Lee, selbst verbreitet, Je mehr Menschen sich ein bestimmtes Video anschauen und empfehlen, je mehr Verlinkungen gemacht werden, je mehr Klicks desto erfolgreicher ist die Werbung. Dieses Prinzip funktioniert in der Regel nur dann wenn eine wirklich gute Idee oder eine lustige Begebenheit dahinter steckt. Nicht jedes Produkt hat einen Spaß-Charakter und lässt sich durch eine schnelle Online-Werbekampagne anpreisen, da die Werbeträger in diesem Fall die Konsumenten selbst sind und sich wahrscheinlich erst mit der Aussage identifizieren wollen, bevor sie es unter ihrem Namen weiterempfehlen

↓ Mehr ↓